Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles


Öffentliche Fraktionssitzung

Ort: Gasthaus Spielberg

am: 22.01.2018

um: 19:30h


Seiteninhalt

Jahr 2011


Mitgliederversammlung 2011

Mitgliederehrung 2011, im Bild sehen Sie Herrn Hubert Göbel (links) und Herrn Oskar Krenig (rechts).

Am Donnerstag, 17. November fand die ordentliche Mitgliederversammlung der UWG Randersacker für das Jahr 2011 statt. Höhepunkt des Abends war die Ehrung langjähriger, verdienter Mitglieder.  

Für 10 Jahre Treue zur UWG Randersacker wurden geehrt: 

           Herr Gustav Haas
              Herr Oskar Krenig 
              Herr Thomas Schmid                              
              Herr Prof. Dr. Wilhelm Schwarz
 

Auf sage und schreibe 40 Jahre Mitgliedschaft kann Herr Hubert Göbel zurück blicken. 

Nach einer kurzen Ehrung durch den 1. Vorsitzenden erhielt jeder Geehrte eine Urkunde sowie ein kleines Geschenk. Auf weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit freut sich die Vorstandschaft der UWG.



UWG steht auf der Sonnenseite !

Am Sonntag, den 2. Oktober 2011 hat es selbst die Sonne gut mit uns gemeint.
An diesem wunderschönen Spätsommertag feierte die UWG ihr bereits traditionelles Bremserfest an der Bergkapelle. In diesem Jahr schauen wir bereits auf 7 Jahre Kapellenbeleuchtung in Randersacker zurück.

Mit der Hilfe zahlreicher Besucher, die bei uns Rast gemacht haben ist es uns auch in diesem Jahr wieder möglich, die Kosten für den Strom der Kapellenbeleuchtung zu begleichen.

Allen Gästen, Freunden, Spendern und Mitgliedern, die unser Kapellenfest besucht haben, ein herzliches Vergelt´s Gott!

Ihre UWG Randersacker



UWG zu Besuch im Bayerischen Landtag

 Am 17. Mai 2011 war die UWG zu Besuch im Bayerischen Landtag in München.

 



Osterkrone im Rathaushof steht wieder

Am Freitag, 15. April 2011 wurde die Osterkrone im Rathaushof aufgestellt. In diesem Jahr schmückten sie unsere Kindergartenkinder. 

Frühzeitig wurden dem Kindergarten Eier und Farben von der UWG Randersacker zur Verfügung gestellt. In Ihren Gruppen machten die Kinder sich sogleich an die Arbeit, die angelieferten Eier zu bemalen. 

Gegen 11.00 Uhr kamen die Kinder im Rathaushof an. Die Osterkrone stand schon zum Schmücken bereit. Sie konnten sofort mit der Arbeit beginnen. Außerdem umrahmten Sie das Aufstellen der Osterkrone mit zwei eingeübten Osterliedern. Zur Belohnung erhielten Sie Schokohasen und Ostereier. Von Mitgliedern der UWG wurde die Osterkrone auf Ihren vorgesehenen Platz im Rathaushof positioniert. 

DANKE den Kindergartenkindern und den Betreuerinnen für das Bemalen der Eier, das Schmücken der Osterkrone und die musikalische Umrahmung. 

HERZLICHEN DANK an Ruth und Erwin Geiger für die Gesamtorganisation, sowie die anwesenden UWG-Mitgliedern für Ihre Mithilfe.

Die UWG wünscht allen ein frohes Osterfest und allen Kindern schöne Osterferien.



Der Rest vom Weihnachtsfest

Am Morgen des 15. Januar 2011 machten sich die Mitglieder von UWG und JUZ auf den Weg, die ausgedienten Weihnachtsbäume von Randersacker und Lindelbach einzusammeln.

Bereitete im letzten Jahr hoher Schnee den Sammelteams Probleme, so war es in diesem Jahr das angekündigte Hochwasser. Wegen der vorausgesagten Wassermassen, konnten die Bäume nicht wie gewohnt im Containerhof der Gemeinde zerkleinert werden. Aber auch darauf war man bei der UWG vorbereitet. So konnte die Sammlung um 09.00 Uhr planmäßig gestartet werden. Insgesamt wurden 238 ehemalige Christbäume eingesammelt und zerkleinert.
Das Häckselgut wird demnächst von UWG Mitgliedern der Kompostierung zugeführt werden.  

Bedanken wollen sich UWG und JUZ für die übergebenen Spenden sowie die kostenlose Hilfe der Weingüter Martin Göbel (Sammelfahrzeug mit Fahrer) und Berthold Schmachtenberger (ebenfalls Sammelfahrzeug mit Fahrer), dem Markt Randersacker (Traktor und Häcksler), Herrn Christian Gross (Bedienung Häcksler), Copy-Service Thomas NOWAK (Werbeplakate), Familie Jürgen Pleinert (Lagerplatz für Sammelgut) und der Freiwilligen Feuerwehr Randersacker (Bereitstellung Brotzeitraum).   

Wie jedes Jahr geht der Reinerlös der Spenden an das Jugendzentrum. Das Geld wird in diesem Jahr für die Beseitigung der Hochwasserschäden am Jugendheim Verwendung finden. 

Herzliches Vergelt’s Gott.                                              Bilder -->                     



UWG Randersacker tritt "Heuchelhofinitiative" bei !

Randersacker und Würzburg brauchen den Heuchelhoftunnel 

Die UWG Randersacker und die Initiative Heuchelhoftunnel stellten in einer öffentlichen Veranstaltung in Randersacker den Alternativvorschlag „Heuchelhoftunnel“ für die A3 vor.

Bürgermeister Vogel begrüßte die zahlreichen Zuhörer und die hochkarätigen Referenten der Heuchelhofinitiative. Nach seinen Worten wurde Randersacker gar nicht zu dem Ausbau der A3 gefragt, obwohl viele Bürger aus Randersacker über die zunehmende Lärmbelästigung klagten.

Der 1. Vorsitzende der Initiative, Prof. Dr. Wolfram Völker, erklärte, dass er  als vielbeschäftigter kardiologischer Oberarzt sich für die Tunnellösung einsetze, da die Lärmbelästigung gesundheitliche Schäden mit sich bringe. In einem eindrucksvollen Vortrag  stellte der Schlafforscher Dr. Gert Küchler aus Randersacker die Schäden vor, die durch den Lärm auch bei schlafenden Menschen auftreten.

Städteplaner Herbert Groh erläuterte die Pläne für den Tunnel. Er betonte, dass die geplante Tunnellösung eine deutlich kürzere Strecke ergeben würde, die Bauzeit für den Tunnel um mindestens 3 Jahre kürzer sei, dass keine Verkehrsbehinderung während der langen Bauzeit im Bereich der A3 auftrete mit der daraus folgenden massiven Belastung der Ausfahrt Randersacker und dass vor allem die Kosten nicht höher seien als bei der geplanten Troglösung. Dies bestätigte auch der eigens aus Wien angereiste Tunnelbauexperte Dr. Leitner.

Der Fraktionsvorsitzende der UWG, Dr. med. Peter Rost, verwies noch auf die erhebliche Feinstaubbelastung durch die A3 in Randersacker und zitierte einen kürzlich in der „Main Post“ erschienenen Bericht über eine Studie in NRW über Erkrankungen durch Feinstaub an Hauptstraßen. Er erklärte, dass die UWG im Gemeinderat einen Antrag gestellt habe, damit die Gemeinde Randersacker die Tunnellösung unterstützt.

Der Vorsitzende der UWG, Jürgen Hart, erklärte den Eintritt der UWG Randersacker in den Verein „Heuchelhofinitiative“.

Nach einer lebhaften Diskussion waren alle anwesenden Bürger überzeugt, dass die Tunnellösung für Randersacker nur Vorteile bringe.

                                                                       Bilder -->